Rupan steht mitten im Leben. Als Mitarbeiter in einer Zuger NGO, als Kantons- und Grosser Gemeinderat und vor allem als engagierter Mitstreiter für soziale Gerechtigkeit. Rupans Leben hat viele Facetten. Es gibt indessen einen roten Faden, der sich durch seine Erfahrungen, Visionen und Ziele zieht: Soziales Engagement. Das spüren seine Arbeitskolleginnen, Projektpartnerinnen und Freunde. Rupan ist nämlich im besten Sinne besorgt um seine Um- und Mitwelt. Und er setzt sich für sie ein. Im beruflichen Alltag, in der Vereinsarbeit und in der Freizeit.

Ausbildung und Beruf
Ausbildung und Beruf Erste Berufserfahrungen sammelte Rupan in Steinhausen, wo er seine Lehre als Offset-Drucker bei Kalt-Bucher-Druck abschloss. In seiner Jugend besuchte er ein Untergymnasium in Sri Lanka. Bei seiner Einreise in die Schweiz im Alter von 15 Jahren absolvierte er die Integrationsschule. Für einen Übertritt in die Zuger Kanti war Rupan bereits zu „alt“. Seine qualifizierte Berufsbildung erlaubt es ihm aber, sich in diversen Bereichen stetig weiterzubilden. Ganz gemäss dem Motto „Lebenslanges Lernen“: So schloss er im März 2010 an der Universität Basel etwa den Diplomstudiengang „Konfliktanalyse und Konfliktbewältigung“ ab. Seit 2008 arbeitet Rupan als Gruppenleiter in einer Zuger NGO. Aktuelles Studium: Bachelor in sozialer Arbeit HSLU.

Leben und Freizeit
Seit 1996 lebt Rupan in der Schweiz. Anfänglich wohnte er mit seinen Eltern und Geschwistern in Steinhausen. Heute lebt er mit seiner Frau Tharsini in der Gemeinde Zug. Tharsini stammt aus dem Kanton Schwyz, wo sich auch ihr ehemaliger Ausbildungsort und ihre Arbeitsstelle im Langzeitsbereich befinden.

In der Freizeit fahren beide gerne Velo im Kanton Zug, aber auch anderswo. Ein Besuch bei Freundinnen und Freunden steht ebenfalls häufig auf dem Programm. Auch tanzen, lesen und reisen sind Teil von Rupans Freizeitagenda. Als Technikfreak liebt Rupan das Fotografieren und Experimentieren mit dem Computer.

Andere über Rupan
"Unsere Migrationsbevölkerung soll auch im Parlament eine Stimme haben. Rupan Sivaganesan ist vielseitig interessiert und engagiert. Personen mit seinem Profil sind eine Bereicherung für den Kantonsrat."
Andrea Erni Hänni, alt- Kantonsrätin SP, Steinhausen

"In Sachen Integration und Jugendpolitik ist Rupan Sivaganesan ein zentraler Ansprechpartner, und zwar überparteilich, weil ihm Sachpolitik am Herzen liegt."
Vreni Wicky, Kantonsrätin und alt- Stadträtin CVP, Zug

"Zur erfolgreichen Integration gehören zwei Dinge: Offenheit des Gastgebers. Anpassungwillen und Engagement des Neuankömmlings. Rupan Sivaganesan hat Zweiteres bewiesen."
Karl Kobelt, Stadtrat FDP, Zug

"Ich kenne Rupan als ehemalige Nachbarin. Mit seiner aufgestellten, offenen und hilfsbereiten Art ist er mir schon damals aufgefallen. So unterstütze ich seine Kandidatur für den Kantonsrat und Grossen Gemeinderat, weil ich überzeugt bin, dass er sich stets die Zeit nehmen wird, die Unterlagen genau zu studieren und verantwortungsvolle Entscheide zu fällen. Geben Sie diesem jungen Mann die Chance, die politische Herausforderung anzupacken!"
Trix Gaier, alt-Kantonsrätin CVP Steinhausen

Für die tatsächliche Integration und für das transkulturelle Verständnis ist die Vertretung von Migrantinnen und Migranten in unseren politischen Behörden notwendig. Deshalb wähle ich Rupan Sivaganesan.
Manuela Weichelt-Picard, Regierungsrätin Alternative Kanton Zug

„Ich finde es wichtig, dass auch Personen mit ausländischen Wurzeln in unserem Kanton und in einer Gemeinde mitsprechen können. Rupan erlebe ich als engagierten, zuverlässigen und offenen Menschen. So setzt er sich für benachteiligte Kinder im Bildungsbereich ein. Schon im Vorstand der Alternativen SGA Zug und Baar arbeite ich gerne mit Rupan zusammen – wie wäre es erst im Kantonsrat!“ Anna Lustenberger-Seitz, alt-Kantonsrätin Alternative-die Grünen Baar

"Rupan engagiert sich aktiv für die Integrationsbemühungen unserer Stadt. Er ist so Brücke zu vielen Menschen, denen der Integrationsschritt noch nicht gelungen ist. Seine aktive Arbeit im Vorstand der Ausländerberatungsstelle schätze ich sehr."
Andreas Bossard, Stadtrat CSP, Oberwil

"Rupan lebt uns echte Integration eines Einwanderers vor: Er übernimmt Verantwortung und arbeitet an der Gestaltung unseres Kantons mit."
Monika Mathers-Schregenberger, Gemeinderätin CSP, Oberwil

"Hinter seinem Lachen verbirgt sich die Ernsthaftigkeit seiner Anliegen. Diese kann er gut und kompetent vertreten."
lic.jur. Simecek Libor, Jurist

"Wie Valon Behrami unsere Fussball-Nationalmannschaft erfolgreich macht, wird auch Rupan Sivaganesan den Kantonsrat stärker machen. Deshalb unterstütze ich ihn."
Hanspeter Uster, alt-Regierungsrat Alternative, Baar

"Ich habe den Eindruck, dass Rupan schon lange hier lebt. Aber er gehört zu einer neuen Generation, die noch nicht so lange da, doch voll integriert ist. Mehr noch: Er setzt sich hier konkret ein für politische Visionen. Und er spricht unsere Sprache."
Patrick Cotti, alt-Regierungsrat Alternative Kanton Zug

...er originell, kreativ und bodenständig ist – sogar als Politiker!
Osy Zimmermann, Cabrietist, Zug

... er nicht nur davon spricht, Kinder zu fördern, sondern es in die Tat umsetzt.
Sehriban Akyildiz, ehemalige Präsidentin Verein Integrationsnetz Zug

...er mit seinem Mut und seiner Solidarität ein Vorbild für mich ist.
Karwan Omar, Choreograph und Tanzpädagoge, Zug

...er selber hier ganz unten anfangen musste und deshalb weiss, 
wo die kleinen Leute der Schuh drückt.
Hansjörg Trüb, Elektrozeichner, Cham

...er soziale Gerechtigkeit und grüne Politik nicht gegeneinander ausspielt.
Jean-Baptiste Huber, Rechtsanwalt, Zug

...er seine Wahlversprechen hält und sachpolitische Allianzen knüpft.
Béatrice Haab Zai und Ruedi Zai, Psychotherapeutin und Architekt, Zug